AUDIO MOBIL präsentiert Technologien am BMW-Lieferanteninnovationstag

AUDIO MOBIL präsentiert Technologien am BMW-Lieferanteninnovationstag

Ein modernes Automobil besteht aus tausenden Teilen. Was viele Autofahrerinnen und Autofahrer dabei nicht wissen dürften: Nur wenige davon produziert der Automobilhersteller selbst. Der Löwenanteil der Fahrzeug-Komponenten wird von der Zulieferindustrie gefertigt und beigestellt. Wichtig für den Automobilhersteller ist in diesem Zusammenhang, immer den technisch möglichen Höchststand für deren Fahrzeuge integrieren und sich damit einen Wettbewerbsvorteil sichern zu können.

Lieferanteninnovationstag als Garant für Top-Equipment

Um über Innovationen und technische Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben, greifen die Fahrzeughersteller aber nicht ausschließlich auf eigene Forschungs- und Entwicklungszentren zurück, sondern holen sich Lieferanten mit hohem Innovationspotential ins Haus. Diese Präsentationsplattformen - im Fachjargon Lieferanteninnovationstag genannt - ermöglichen den Konzernen, neue und für geplante Fahrzeuggenerationen notwendige Komponenten sowie Technologieentwicklungen zu sondieren. In strengen Auswahlverfahren werden bereits im Vorfeld weniger interessante oder für die Fahrzeugstrategie unwichtige Entwicklungen ausgegrenzt, um der anwesenden Hersteller-Delegationen ausschließlich Top-Neuheiten zu präsentieren.

AUDIO MOBIL als konstanter Wegbegleiter

Häufiges „Blicken über den Tellerrand hinaus“ hat die AUDIO MOBIL Elektronik GmbH aus dem oberösterreichischen Ranshofen zu einem gerne eingeladenen Aussteller bei Lieferanteninnovationstagen werden lassen. „Nur wenn man weiß, in welche Richtung sich unsere künftige Mobilität bewegen wird, kann man innovative und trendsetzende Technologien für die Automobilindustrie erzeugen“ äußert sich CEO Thomas Stottan zufrieden über die Unternehmensentwicklung.

Demnächst wird AUDIO MOBIL bei der BMW AG in München erneut seine Kompetenz unter Beweis stellen und den verschiedenen Fachstellen aktuelle Technologieentwicklungen unter dem Hauptaspekt "Digitale Mobilität "vorführen. „Es ist ein tolles Gefühl zu wissen, dass man an Dingen arbeitet, die sich zeitnah in bekannten Fahrzeugen wiederfinden werden“ zeigt sich Entwicklungsleiter Thomas Hatheier über sein Tätigkeitsfeld bei der AUDIO MOBIL begeistert.

Technisches Know-how ist der Schlüssel zum Erfolg

Um derart zukunftsweisende Technologien entstehen zu lassen, bedarf es gedanklich flexibler Hard- und Software-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die solche interdisziplinären Entwicklungs-Themen umzusetzen wissen. „Durch die heimischen Bildungseinrichtungen haben wir renommierte Ausbildungsstätten für genau diesen Personalbedarf. Wir können uns glücklich schätzen, quasi vor der Haustüre top ausgebildete, hochmotovierte Entwicklerinnen und Entwickler zu finden“ attestiert Stottan den höheren technikorientierten Schulen in Oberösterreich ein gutes Zeugnis.

Leave a Comment


2 + = drei