Die Welt zu Gast bei AUDIO MOBIL

Japanische Motor-Journalisten waren kürzlich zu Gast bei AUDIO MOBIL, um sich im Rahmen einer durch ABA – Invest in Austria organisierten Delegations-Reise zum Thema „Mobility of the future“ über die Innovationskraft österreichischer Unternehmen zu informieren. Den Journalisten von der führenden japanischen Tagespresse und Fachmedien wurde im Rahmen der fünftägigen Reise die hervorragende Forschungsleistung österreichischer Unternehmen und Institutionen unter anderem in den Bereichen autonomes Fahren, Cybersecurity, Internet of Things, Künstliche Intelligenz und alternative Antriebstechniken präsentiert.

AUDIO MOBIL gruppiert sich damit in die Reihe namhafter heimischer Global-Player wie der AMAG, Magna Steyr, Kreisel Electric und weiterer Technologietreiber ein, die beispielhaft für das Hochtechnologieland stehen und im internationalen Wettbewerb zu überzeugen wissen.

 

Trend-Scouting aus Fernost

Wer kennt nicht die Begrifflichkeiten, die sich um unsere künftige Mobilität erstrecken: Autonomes Fahren, Leichtbau-Materialien, Connected Cars, Artificial Intelligence, Internet of Things, Sensoren und viele andere Schlagwörter. Dass Technologien für diese Trends nicht ausschließlich aus Amerika kommen, bestätigt sich schon alleine aus der positiven Unternehmenskonjunktur heimischer Unternehmen. Beweise dafür finden sich aber auch in zahlreichen Delegationsreisen, die Trends und Technologien für eine Vertiefung der globalen Wirtschaftsbeziehungen erkennen und forcieren sollen.

 

Innovationen für die internationale Automobilindustrie

Insgesamt 11 österreichische Unternehmen waren Mitte November das Ziel einer ausgewählten Abordnung japanischer Motor-Journalisten, die aus den Besuchen zahlreiche Artikel für die japanische Automobil-Industrie erzeugen werden. Der Fokus liegt darauf, Großkonzerne aus Fernost auf das Know-how österreichischer Zuliefer-Betriebe hinzuweisen. In den meisten unserer Autos finden sich bereits Einzelteile heimischer Unternehmen. Zukünftig wahrscheinlich auch vermehrt in japanischen Modellen – heimische Unternehmen wie die AUDIO MOBIL machen´s möglich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung bevor Sie Ihren Kommentar abschicken:
Dieses Formular speichert Ihren Kommentar, Namen, E-Mailadresse und Website (falls Sie diese angeben) auf unserem Server. Damit können wir etwaigen Missbrauch nachverfolgen. Mehr Informationen über die Datenspeicherung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.